Variationen der Luftballonlaterne


Diese Laterne kann man mit Kindern ab ca. 5 Jahren basteln


Material:

• Luftballon
• Tapetenkleister (ca. 100 ml)
• buntes Transparentpapier
• Schere, Draht, Zange, Stopfnadel,
• Elektrolaternenstab / Holzstab und Kerzenhalter
• Zweiten Luftballon / Ballon in einer andern Form
• bunte Pappe
• Kleber


Den Luftballon mit dem Kleister einschmieren und in mehreren Lagen (5-7) immer wieder die Schnipsel aufkleben. Dabei den oberen Bereich nicht bekleben!


Den Ballon mit dem nicht beklebten Bereich auf einen leeren Eimer legen und mehrere Tage trocknen lassen.


Nach dem Trocknen den Ballon mit Hilfe einer Nadel zerplatzen lassen und vorsichtig aus der Transparentpapierhülle entfernen. Den oberen Rand mit einer Schere sauber abschneiden.


Nach dem Entfernen des Ballons aus der Hülle, kann man z.B. wie hier dargestellt, eine Gans basteln: Kopf, Schnabel , Schwanz und Füße aus Pappe ausschneiden (Mit Klebelasche) und an die Laterne kleben. Gut festdrücken.


Mit einer Stopfnadel zwei sich gegenüberliegende Löcher in den oberen Rand stechen, durch diese den Draht führen und an beiden Enden den Draht verzwirbeln.

Stab einhängen und ggf. Kerzenhalter im Boden befestigen.

Tipp: Um die Laterne weiter zu variieren, kann man auch einen zweiten beklebten Luftballon anbringen, oder, wenn man einen länglichen Ballon wählt, die Form der Laterne durch Knoten (vor dem bekleben!) verändern.

Zeichnungen: Heinrich Hüsch

Laternenausstellung | Motivideen | Druckversion